Dr. Morten Mittelstädt

Notar in Hamburg-Volksdorf

Vorsorgevollmacht & Patientenverfügung

Jeder Mensch kann jederzeit durch Krankheit, Unfall oder hohes Alter in eine Situation geraten, in der er nicht mehr all seine Angelegenheiten selbstbestimmt regeln kann. Diese Phase der Hilfsbedürftigkeit zieht sich oft über einen langen Zeitraum hin und verlangt unterstützenden Angehörigen und anderen nahestehenden Personen große Belastungen ab. Obwohl je­der­mann die Möglichkeit hat, diese Phase durch Vorsorgemaßnahmen (Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung) aktiv zu gestalten und seine Angehörigen und Hilfspersonen dadurch zu entlasten, werden sie leider viel zu oft versäumt. Herr Dr. Mittelstädt hilft Ihnen dabei, die richtigen Regelungen zu treffen, stellt Ihnen notarielle Urkunden zur Verfügung und registriert diese Dokumente beim Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer.


 General- und Vorsorgevollmacht
 


Mit einer General- und Vorsorgevollmacht ermächtigen Sie einen anderen, für Sie Erklärungen abzugeben und entgegen zu nehmen. Durch die Erteilung einer solchen Vollmacht können Sie ein gerichtliches Betreuungsverfahren vermeiden und da­durch hilfsbereiten Angehörigen und anderen nahestehenden Personen ihre Tätigkeit erheblich erleichtern.  Es handelt sich um die denkbar weitestgehende Vollmacht, die Sie nur Personen erteilen sollten, zu denen Sie in einem be­son­de­ren Vertrauensverhältnis stehen.

Hinweis: Jedenfalls dann, wenn Sie Eigentümer von Grundbesitz (zB Hausgrundstücke, Wohnungseigentum) sind, sollten Sie die Vollmacht unbedingt  in notarieller Form errichten, da die Vollmacht ansonsten hinsichtlich des Grundbesitzes keine Verwendung finden kann. Das Grundbuchamt akzeptiert keine privatschriftlichen Vollmachten.

In unserem Downloadbereich steht für Sie ein Vorbereitungsbogen zum Herunterladen zur Verfügung, mit dem wir für Sie eine General- und Vorsorgevollmacht vorbereiten können. Sie können ihn auch an dieser Stelle direkt herunterladen (hier).


Patientenverfügung


Mit der Patientenverfügung halten Sie in Gesundheitsfragen schriftlich Ihre eigenen Behandlungswünsche gegenüber Ärzten fest. Die von Ihnen mit einer General- und Vorsorgevollmacht ausgestatteten Bevollmächtigten sind aufgerufen, Ihren Behandlungswünsche gegenüber Ärzten und Krankenhäusern Geltung zu verschaffen.

Heutzutage sollte eine Patientenverfügung detailliert sein. Die pauschale Aussage, sämtliche lebenserhaltenden Maß­nah­men würden abgelehnt, läuft Gefahr kein Gehör mehr zu finden. Wir erstellen daher auf der Basis eines detaillierten Vor­be­rei­tungs­bo­gens mit Ihnen eine maßgeschneiderte Patientenverfügung, die sich an den vom Bundesjustizministerium ent­wick­el­ten Textbausteinen orientiert.

In unserem Downloadbereich steht für Sie ein Vorbereitungsbogen zum Herunterladen zur Verfügung, mit dem wir für Sie eine Patientenverfügung vorbereiten können. Sie können ihn auch an dieser Stelle direkt herunterladen (hier).